Ich folge dem Ruf meines Herzens, da in mir ein Feuer brennt.
 
*
Gegenwart
Vergangenheit
Gästebuch
Abo?
Prinzessin
gefühlt
gesehen
fremdgehen
"Diese Lieder sagen mehr als 1000 Worte
Sie sind immer für Dich da
Sie waren der Trost, der Freund in Deinem Leben
Wenn niemand bei Dir war"
(Böhse Onkelz - Diese Lieder)


Man tröstet sich selbst. Versucht sich irgendwie selbst zu erhalten. Es ist so schwer. Dieser tägliche Kampf. Doch irgendwann kann man nicht mehr kämpfen. Manchmal wünschte ich, ich könnte einfach zu Boden fallen und aufgeben. Aber dazu bin ich zu stark. Ich muss aufstehen und immer weiter kämpfen. Wenn man aufgeben würde, wäre alles bereits geschaffte weg. Es wäre einfach nicht mehr existent und man hätte es umsonst solange versucht.

Ich therapiere mich selbst. Ich höre Böhse Onkelz.
Ich versuche mich selbst zu erhalten. Weiter zu leben. Egal wie. Leben. Einfach nur leben. Um jeden Preis. Wer kennt dieses Gefühl nicht, einfach nur leben zu wollen?
19.2.09 22:55
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Jess. / Website (22.2.09 23:21)
ich liebe deine Einträge!


kasumi / Website (24.2.09 22:17)
erzähl mir was mit dir los ist... =/


Dani / Website (27.2.09 07:40)
Hachja, ich weiß, was man da in solchen Momenten durchmacht ... Das erinnert mich an Silbermond - Karten ... "Ich bin zu schwach, um nochmal aufzustehen und zu stark um hier zu liegen" ^^
Na, irgendwie muss man sich ja durch alles durchbeißen, auch wenn es wirklich hoffnungslos manchmal aussieht ... Aber es stimmt schon, die Motivation dafür geht nach einer Zeit immer viel zu schnell weg ... Du hast den Eintrag aber wirklich sehr schön geschrieben .. :/ Wenn du reden magst, ich bin für dich da.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de